Kachelöfen als Ganzhausheizung mit Pellets-/Scheitholzkombination

„Nach Hause kommen - und der Ofen ist warm“
Ein automatischer Kachelofen, der gleichzeitig mit Scheitholz – denn es gibt nichts schöneres als heizen mit Holz und mit Pellets  – weil es nichts bequemeres zum heizen gibt, geheizt wird, kann Ihnen dies erfüllen.

Mit Scheitholz befeuerte Kachelöfen, ganz gleich ob als echter Grundofen, mit Heizeinsatz oder kombiniert mit Kesseltechnik, können zusätzlich mit Holzpellets beheizt werden. Dies bedeutet, dass Kachelöfen optisch und technisch so gebaut werden können wie bisher. Neu ist nur, dass vom Boden des Feuerraums zusätzlich Holzpellets durch ein extra für Kachelöfen abgestimmtes Pelletsmodul hineinquellen.
Ein von dem Feuerraum bis zu zwei Meter entfernt stehender Pelletsbehälter mit einer Grundfläche von ca. 60x60 cm hält eine Brennstoffmenge für drei bis sieben Tage vor und schiebt diese Pellets mittels einer „Förderschnecke“ in einem Metallrohr in den Bodenbereich des Kachelofenbrennraums. Eine spezielle Steuerung erkennt, ob mit Pellet geheizt werden soll und mit welchen Mengendurchsatz. Eine automatische Zündung sorgt für den entsprechenden Bedienkomfort. Damit reduziert sich der Bedienaufwand auf das manuelle Auffüllen des Arbeitsspeichers. Bei hohem Wärme- und Brennstoffbedarf empfehlen wir eine automatische Befüllung von einem Gewebesilo aus dem Kellerbereich. Das Gewebesilo ist so dimensioniert, dass der Jahresvorrat an Pellets darin Platz findet..

Im Mittelpunkt einer Holz-Zentralheizung befindet sich der Pufferspeicher, in dem die Wärme aus dem Pelletskessel, dem Kamin oder dem Kachelofen und Idealerweise auch die Wärme aus einer Solaranlage gespeichert wird – und zwar in Form von heißem Wasser. Vom Speicher aus, in dem über einen Wärmetauscher auch das Brauchwasser erwärmt wird fließt das Wasser in den Heizkreislauf. Durch eine Solarkombination wird eine optimale Wärmenutzung für die komplette Wärmeversorgung Ihres ganzen Hauses ermöglicht.

Überzeugen Sie sich von dieser raffinierten Kombination in unserer Ausstellung!

Übrigens: Das Pelletmodul ist jetzt BAFA-förderfähig!  
Die Förderhöhe beträgt bis zu 1.000 Euro!


Meisterbetrieb
Kachelofenbau Konrad

Aktuelles & Aktionen:

Wir machen Ihren Ofen fit für die Zukunft
Rüsten Sie Ihren alten Kachelofen nach oder modernisieren Sie ...
Erfahren Sie mehr (hier klicken)

Kontakt

Kachelofenbau Konrad
Alois Konrad
Eichenweg 1
95685 Falkenberg

Telefon: 09637-390
Telefax: 09637-549
info@kachelofenbau-konrad.de